Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Advertisement
Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Hauptseite

Der Zippergeist (engl. Zipplewraith) ist eine Hybrid-Spezies aus Schneegeist und Wahnsinnigerm Zipper.

Er hatte seinen ersten Auftritt in Dragons - Titan Uprising.

Aussehen[]

Minizahn[]

Auch Zippergeister haben die weit verbreiteten Babymerkmale anderer Drachen: kleinere und stumpfere Hörner und Stacheln. Die langen Stacheln am Schwanz fehlen noch vollständig und auch im Gebiss fehlen noch einige Zähne.

Breitflügler[]

Zippergeister haben zwei Köpfe, die sehr denen der Wahnsinnigen Zipper ähneln, zusätzlich zu den Zipper-Hörnern haben sie auch die Stacheln und das ausgeprägte Kinn eines Schneegeists und die Hälse sind kürzer und dicker. Der gedrungene Körper und die langen schmalen Flügel ähneln mehr denen der Schneegeister, die Hinterbeine und der gespaltene Schwanz dagegen wiederum denen der Zipper. Der Körper des Drachens ist mit kurzen, der Schwanz mit langen Stacheln bedeckt; entlang des Rückgrats hat er eine Reihe runder Fortsätze.

Die meisten Zippergeister haben eine blaue Färbung, wobei der Bauch in der Regel einen hellen beigen oder gelben Farbton hat. Es sind aber auch lila, rote und grüne Drachen bekannt.

Titanflügler[]

Wie bei alten Drachen üblich haben auch Zippergeist-Titanflügler größere Stacheln und Hörner als junge Artgenossen. Die Hörner am Hinterkopf biegen sich im hohen Alter nach vorne.

Fähigkeiten[]

Das Blut der Zippergeister hat eine besondere Zusammensetzung, sodass die Körpertempetarur des Drachen extrem niedrig ist. Ein Mensch kann einen Drachen ohne Schutz nicht länger als ein paar Sekunden berühren, ansonsten droht er zu erfrieren.

Wie die Wahnsinnigen Zipper erzeugen auch Zippergeister Feuer, indem ein Kopf grünes Gas speit und der andere es mit einem Funken entzündet.

Verhalten[]

Viele Zippergeister haben ein schwieriges Verhältnis mit sich selbst. Einerseits sind sie wie ihre Schneegeist-Verwandten meist Einzelgänger, andererseits sind sie mit ihren zwei Köpfen und zwei Persönlichkeiten nie wirklich alleine. Bei manchen Drachen hilft dies gegen Einsamkeit, bei dem Großteil der Art führt dies aber zu großen Auseinandersetzungen wegen der fehlenden Möglichkeit sich vor ihrem Zwilling zurückziehen zu können. Solche Drachen sind oft am streiten und können manchmal ihr Geschwister gar nicht ausstehen. Seltener kommt es vor, dass ein Zippergeist treu und fürsorglich ist.

Da die Persöhnlichkeiten eines Zippergeists sehr verschieden sein können, ist es schwierig den Drachen einzuschätzen. Ein Trainer weiß nie wirklich, welcher Kopf gerade die Stimmung angibt und wie sich der Drache verhalten wird. Einerseits macht dies das Training spannend, andererseits auch gefährlich. Eine weitere Schwieigkeit für das Training besteht darin, dass die beiden Köpfe in ständiger Konkurenz stehen. Beim Füttern streiten sie sich darum wer fressen darf, gibt man ihnen ein Kompliment, steiten sie sich darum für wen es galt, bei Kritik wird immer davon ausgegangen der andere sei gemeint und gibt man ihnen Befehle, versuchen sie sich gegenseitig zu übertreffen.

Diese Drachen bevorzugen den kalten, eisigen Lebensraum im hohen Norden.

Trivia[]

  • Der deutsche Name der Drachen setzt sich aus "Zipper" und "Geist" zusammen. Der englische Name leitet sich wahrscheinlich aus den Wörtern "zip" (dt.: einen Reißverschluss schließen) und "wraith" (dt.: Gespenst, Geist) ab. Der deutsche Name ist damit eine ziemlich wörtliche Übersetzung.
  • Zippergeister können sehr groß werden. Ein ausgewachsenes Exemplar kann eine kleine Hütte auf seinem Rücken tragen.
  • Zippergeister können älter als Menschen werden.

Quellen[]

Advertisement