Fandom


Vanagard

Vanagard (auch: Wanaheim[1], engl.: Vanaheim) ist die sogenannte Letzte Ruhestätte der Drachen. Hier fliegen, mit Ausnahme der Nachtschatten, alle möglichen Drachenarten hin, wenn sie krank oder alt sind, um in Frieden zu sterben.

Wikinger kennen diese Insel nur aus Legenden, die Beschützer des Flügels wissen schon lange über diese Insel Bescheid.

Die WächterBearbeiten

Vanagard wird von blinden Drachen, den Wächtern, bewacht, deren Aufgabe es ist, keinen Drachen aus Vanagard entkommen zu lassen. Im Laufe der Jahrhunderte haben sie jede Drachenart - mit Ausnahme des Nachtschattens - kennengelernt und ihre Schwächen herausgefunden. Mit ihren verschiedensten Fähigkeiten sind sie so fast unbesiegbar.

Die RuhestättenBearbeiten

Es gibt für jede einzelne Drachenart eine Ruhestätte, der man zumeist schon von außen ansieht, für welche Drachenart sie bestimmt ist. Die Wächterdrachen kümmern sich nachts um diese und sorgen dafür, dass sie nicht beschädigt werden. Taffnuss hat eine Skizze der Anordnung der Gräber gemacht.

Die LandschaftBearbeiten

Vanagard ist eine von außen eher felsige Insel, die im Inneren aber viele Wiese und Bäche besitzt. Es gibt nur eine einzige Frucht auf der Insel, von der sich auch Oswald der Friedliebende ernährt hat.

TriviaBearbeiten

  • Der Name Vanagard basiert vermutlich auf den Neun Welten der nordischen Mythologie, er ähnelt den Welten Asgard und Midgard
  • Das Drachenskelett, das einen wichtigen Teil von Vanagards geographischem Aussehen ausmacht, ähnelt einem Großen Überwilden, ist jedoch weitaus größer als alle bekannten Exemplare

Galerie Bearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Dragons - Aufbruch neuer Reiter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.