Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Advertisement
Drachenzähmen leicht gemacht Wiki

Der Speischlonz (engl.: Gobsucker) ist ein Drache der Chaosklasse.

Er hatte seinen ersten Auftritt im Live Spectacular.

Aussehen[]

Ei[]

Die Eier dieser Drachen sind oval. Ihre Schale hat dünne Streifen und kann grün, braun, lila oder blau sein.

Minizahn[]

Babys haben keine besonderen Auffälligkeiten im Vergleich zu erwachsenen Drachen.

Breitflügler[]

Speischlonze sind kräftige und kompakt gebaute, vierbeinige Drachen. Sie haben ein Paar kurze, breite Flügel. Auf der Nase befindet sich ein kurzes, nach vorne gebogenes Horn. Am Hinterkopf haben sie ein kurzes Nackenschild.

Speischlonze haben meistens breite Steifen entlang des Rückens. Ihre Flügel und ihr Kopf, besonders der Unterkiefer, haben in der Regel einen hellen Farbton; die Beine dagegen sind dunkel gefärbt. Die Drachen sind in den Farben Grün, Rosa, Blau und Lila bekannt.

Titanflügler[]

Titanflügler haben eine Reihe Stacheln entlang des Rückgrats und größere Hörner und Flügelklauen. Die Enden ihres Nackenschilds sind zudem spitzer geworden.

Fähigkeiten[]

Der Säureangriff eines Speischlonzes

Speischlonze speien Säure.

Sie sind dafür bekannt schwefelhaltige Gase aus ihrem Hinterteil auszustoßen. Das Gas stinkt nach faulen Eiern, ist leicht entzündlich und brennt blau. Sich hinter diesen Drachen aufzuhalten ist daher sehr gefährlich.

Diese Drachen sind äußerst schlechte Flieger. Sie können nur Abheben, indem sie Gas aus ihrem Hinterteil ausstoßen. Generell benutzen sie das Gas um gerader und schneller fliegen zu können.

Speischlonze sind nicht besonders intelligent und daher leicht auszutricksen.

Verhalten[]

Speischlonze fressen so gut wie alles. Sie gelten als regelrechte Müllschlucker.

Triva[]

  • Der deutsche Name der Art setzt sich aus den Worten "speien" und "Schlonz" zusammen. "Schlonz" ist die Bezeichnung für jemanden, der unsauber und unordendlich ist. Der englische Name "Gobsucker" ist nicht ganz so eindeutig. Der "gob"-Teil könnte eine abgekürzte Version von "goblin" (dt.: Kobold) oder "gobble" (dt.: verschlingen) sein. Das Wort selbst hat aber auch Übersetzungen wie "schleiminger Klumpen" oder "Maul" bzw. "Schnauze", die auf den Drachen zutreffen könnten. "Sucker" kann als "Trottel" übersetzt werden, könnte aber auch von "suck" kommen, was "saugen" bedeutet.
  • In Aufstieg von Berk gilt der Speischlonz als seltene Drachenart.

Quellen[]

  1. RHamilton Twitter Drachenklassen.png Richard Hamilton auf Twitter zu den Drachenklassen
  2. Dragons - Aufstieg von Berk: Ohnezahns Erkundung
Advertisement