Scharfschütz (engl.: Sharpshot) ist ein einzigartiger Schrecklicher Schrecken. Er wurde von Hicks darauf trainiert, präzise zu schießen, tritt damit beim Wettkampf unter den Drachenreitern an und hilft dabei, ein Berk attackierendes Schiff der Verbannten zu versenken. Außerdem dient er den Drachenreitern als Luftpost.


Offizielle Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser von Hicks trainierte, intelligente Schreckliche Schrecken versteht verbale Befehle. Seine einzigartigen Fähigkeiten schließen schnell abgefeuerte präzise Feuerbälle und Nachrichtenüberbringung per Luftpost ein.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Scharfschütz handelt es sich in der Serie Dragons - Die Wächter von Berk um einen hellgrün gefärbten Schrecklichen Schrecken, der an Rückenstacheln, Flügeln und Augenpartie aber eine rotbräunliche Färbung aufweist. Seine Augen sind hellgelb, seine Hörner dunkelbräunlich gefärbt. Sein Unterkiefer weist, wie auch sein Bauch, außerdem eine eher beige Farbe auf.

Im Smartphone-Spiel Dragons - Aufstieg von Berk hingegen sind Schwanzspitze und Augenpartie des Drachen in einem tiefen rot gefärbt, seine Rückenstacheln schwarz und seine Flügel grün. An den Flügelspeichen lassen sich außerdem rote Konturen erkennen.

Charakter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfschütz erscheint zunächst als ein schüchterner und ängstlicher Drache; als er und fünf weitere Schreckliche Schrecken in der Drachenakademie den Drachenreitern vorgestellt werden, blicken sich beispielsweise all diese Drachen neugierig um, mit Ausnahme von Scharfschütz, der lediglich einen kurzen Blick zu den Reitern wagt. Er ist außerdem ein sehr ruhiger und loyaler Drache, der sich sowohl auf der Schulter als auch Ohnezahns Satteltasche tragen lässt, bis er eine Aufgabe erhält, die er pflichtbewusst ausführt.

Das Überbringen der Luftpost nimmt Scharfschütz zudem sehr ernst und lässt erst vom Empfänger der Nachricht ab, wenn dieser sie entgegengenommen hat. Zeitgleich hat der Schrecken allerdings auch eine verspielte Seite. Er schnappt beispielsweise gelegentlich nach den Zwillingen und Rotzbakke und lässt sich gerne kraulen und streicheln.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfschütz und die anderen gezähmten Schrecken

Der Wettkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um herauszufinden welcher der Drachenreiter seine Drachen am besten trainieren kann, wird beschlossen, dass jeder von ihnen einen Tag lang einen Schrecklichen Schrecken trainiert. Hicks hat den grünen Drachen ausgewählt und ihm beigebracht auf Befehl Ziele mit Feuerbällen zu treffen. Er führt seine Fähigkeiten dann am Wettbewerbstag als erster vor.

Später bei dem Versuch Fleischklops von den Verbannten zu retten werden Scharfschütz und die anderen Schrecklichen Schrecken mitgenommen. Hicks weist dabei seinen Drachen an, die Seile, die den Gronckel fesseln, zu verbrennen.

Reviertreue[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfschütz wird zum ersten mal zum Überbringen von Luftpost eingesetzt. Hicks trägt ihn dazu in Ohnezahns Satteltasche mit sich. Er wir erst nach Berk zu Fischbein geschickt, der die Nachricht sofort annimmt und mit ihn und Rotzbakke zum Treffpunkt zurückkehrt. Der Schreckliche Schrecken muss kurze Zeit später erneut eine Botschaft überbringen, dieses mal an die Zwillinge und Rotzbakke. Er findet Raffnuss und Taffnuss, doch diese verstehen nicht was der Drachen von ihnen will. Erst als Rotzbakke dazustößt, kann die Nachricht erfolgreich überbracht werden.

Verbannt Teil 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hicks nimmt Scharfschütz mit zur Insel der Verbannten. Dort wird der Schrecken dann zurück nach Berk geschickt, um die anderen Drachenreiter zur Verstärkung zu holen und den Brüllenden Tod zu den Verbannten zu locken. Der Schrecken liefert die Nachricht dann bei Rotzbakke ab, beißt ihn dabei aber. Nachdem die Post von Astrid entgegengenommen wurde, fällt er über Taffnuss her.

Dragons – Aufstieg von Berk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfschütz ist als ein mit Runen freischaltbarer einzigartiger Drache im Spiel erhältlich.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.