Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Advertisement
Drachenzähmen leicht gemacht Wiki

Der Kältegronckel (engl. Groncicle) ist ein Drache der Wackersteinklasse.

Er hatte seinen ersten Auftritt in Dragons - Aufstieg von Berk.

Aussehen[]

Ei[]

Kältegronckel-Eier sind oval bis rund. Ihre Oberfläche ist oft mit einer stacheligen Eisschicht bedeckt. Das Eis, das ein Ei bedeckt, kann farbig sein. Am häufigsten ist es blau, kann aber auch rot, grün oder lila, sowie mehrfarbig sein.

Minizahn[]

Babys unterscheiden sich kaum von Erwachsenen. Stacheln und Zacken sind noch wesentlich kleiner und im Maul haben sie auch noch keine Zähne.

Breitflügler[]

Kältegronckel haben einen kurzen, runden Körper mit einem Paar kleiner Flügel. Ihr Schwanz ist für einen Wackersteindrachen relativ lang. Entlang des Rückgrats verläuft eine Reihe großer, dreieckiger Zacken. Auf der Nase befindet sich ein kleines Horn und am Kinn einige eiszapfenartige Stacheln. Manche Kältegronckel haben Zähne, andere haben keine.

Die meisten Kältegronckel haben einen dicken, farbigen Eispanzer um ihren Körper, der oft den ganzen Drachen bedeckt. Die Farbe des Eises ist oft blau, aber auch rotes, grünes und weißes Panzereis ist bekannt. Teilweise kommt auch merfarbiges Eis vor. Manche Kältegronckel haben jedoch an den Beinen und am Bauch kein Eis, sodass ihre natürliche Hautfarbe durchscheint. Diese kann grau, braun oder lila sein und hat teilweise dunkle Punkte.

Titanflügler[]

Titanflügler haben ausgeprägtere Zacken und Stachel und ein Paar dünne, verzweigte Hörner hinter den Augen. Die Enden der Flügelspitzen haben sich ebenfalls verzweigt.

Fähigkeiten[]

Kältegronckel speien explodierenden flüssigen Stickstoff. Sie fressen zusätzlich Schnee, damit sie Eis ausatmen können. Mit ihrem kalten Eisatem können sie Wolken zum Abregnen oder- schneien bringen.

Die Drachen sind katblütig. Ihre Körpertemperatur ist so niedrig, dass Wasser in ihrer Nähe gefriert und sie überleben es sogar vollständig einzufrieren. Im Gegensatz dazu vertragen sie Wärme nicht gut. Selbst das Klima in Berk ist ihnen schon zu warm.

Verhalten[]

Das Nest einer Kältegronckel-Familie

Kältegronckel leben relativ zurückgezogen auf kalten, eisigen Gletscher-Inseln. Sie Leben in kleinen Familiengruppen und bauen ihre Nester aus Eis und weichem, frisch gefallenem Schnee.

Anders als andere Wackerstein-Drachen gehen Kältegronckel gerne Schwimmen.

Die Drachen sind äußerst friedllich, hilfsbereit und zeigen in der Regel keine Aggression. Selbst in stressigen Situationen wie Kämpfen bleiben sie ruhig. Jedoch können sie recht unbehalten werden und ihre Umgebung verwüsten, wenn ihr Nest angegriffen wird.

Kältegronckel sind wegen ihrem friedlichen Wesen leicht zu trainieren. Etwas Futter und Hilfe beim Nestbau reichen schon aus, um das Vertrauen einer Gruppe zu gewinnen.

Kältegronckel fressen Fische, bevorzugt die, die auch in kalten Gewässern leben. Manche fressen auch Algen.

 Trivia []

Das Bild zum Kältegronckel aus dem Drachenauge

  • Kältegronckel sind mit Gronckeln verwandt.
  • Kältegronckel-Eier sind, wie die Drachen selbst, sehr kalt und eignen sich daher als Kühlmittel. Eier, die zum Kühlen von Nahrung verwendet werden, schlüpfen sogar schneller.
  • Für den Kältegronckel gibt es sowohl eine Drachenaugen-Linse wie auch einen neu angelegten Eintrag im Drachenhandbuch.
  • Pütz hat ein Kältegronckel-Ei schonmal mit einem Orb der Gefrorenen Zukünfte, mit dem man in die Zukuft blicken können soll, verwechselt.
  • Hicks hat die Art benannt. Der englische Name "Groncicle" setzt sich aus Gronckel und Eiszapfen (engl. icicle) zusammen.
  • Kältegronckel wurden von einem Stamm, der vor tausenden Jahren auf der Eissturm-Insel gelebt hat, verehrt.
  • In Aufstieg von Berk gehört der Kältegronckel zu den seltenen Drachenarten.

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 School of Dragons: Kältegronckel
  2. Dragons - Aufstieg von Berk: Beschreibungen der Kältegronckel
  3. 3,0 3,1 Dragons - Aufstieg von Berk: Ohnezahns Erkundung
Advertisement