Fandom


Die Insel der Verbannten ist eine große, karge Felseninsel und die Heimat der Verbannten.

Offizielle BeschreibungBearbeiten

Einst das abscheuliche Hauptquartier von Alwin dem Heimtückischen und seinen Verbannten hielten die Verliese der Insel zahllose Drachen gefangen, darunter auch Flüsternde Tode. Nachdem Dagur der Durchgeknallte kurz die Kontrolle an sich reißen konnte, verwüstete ein Rache suchender Brüllender Tod die Insel, um seine eingesperrten Brüder zu befreien.
― Hicks' Karte Quelle

Ungemütlich und abgelegen, ist diese Insel der Wohnort für all jene Wikinger, die von Berk und anderen Inseln verstoßen wurden. Die meisten wurden verbannt, weil sie ein Verbrechen oder etwas anderes Schlimmes begangen hatten. Ihr Anführer war lange Alvin der Heimtückische. Immer wieder versuchte er, Berk zu vernichten. In den Verliesen hielten die Verbannten viele Drachen gefangen. Nachdem Dagurs Pläne vereitelt wurden, saß er hier über drei Jahre im Gefängnis - bis er vor kurzem befreit wurde...
― Hicks' Karte (Toggo) Quelle

VegetationBearbeiten

Der Lokibaum, welcher ausschließlich auf der Insel der Verbannten existiert, ist zugleich auch die einzige nennenswerte Pflanze der Insel. Außerdem nur in den Gewässern um diese Insel heimisch ist gemäß der Folge Die Rückkehr von Thor Knochenbrecher der Eisschwanz-Hecht.

OrteBearbeiten

Arena der VerbanntenBearbeiten

Hauptartikel: Arena der Verbannten

Gefängnis der VerbanntenBearbeiten

Hauptartikel: Gefängnis der Verbannten

Hafen der VerbanntenBearbeiten

Hauptartikel: Hafen der Verbannten

AuftritteBearbeiten

Dragons: Die Reiter von BerkBearbeiten

Alvin der HeimtückischeBearbeiten

Die Verbannten werden auf ihrer Insel von wilden Drachen angegriffen, sie segeln daraufhin nach Berk, um Hicks als den "Drachenbezwinger" zu entführen

Alvins Teuflischer Plan Teil 1 und Teil 2Bearbeiten

Alvin der Heimtückische findet heraus, dass sich wilde Drachen zähmen lassen, und lässt viele von ihnen fangen, um sie auf seiner Insel zu trainieren.

Freunde in der NotBearbeiten

Hicks, Ohnezahn und Rotzbakke stranden durch einen Gewittersturm auf der Insel und versuchen, ihr zu entkommen.

Familienbande (Teil 2)Bearbeiten

Nachdem Alvin Hicks entführt hat, lernt er von Mehltau, wie sich wilde Drachen kontrollieren lassen und gewinnt das Vertrauen eines Flüsternden Todes, Erdspalter

Dragons: Die Wächter von BerkBearbeiten

Der Skrill (Teil 2)Bearbeiten

Nach dem vermeintlichen Tod von Alvin durch den Skrill übernehmen Dagur und die Berserker die Kontrolle über die Verbannten und deren Insel

Verbannt Teil 1 und Teil 2Bearbeiten

Nach mehreren Experimenten zur Erforschung wilder Drachen gelingt es Dagur, Haudrauf, Hicks und Ohnezahn als Geisel in der Arena der Verbannten festzuhalten. Alvin und Mehltau allerdings befreien den Flüsternden Tod, verhindern damit die Zerstörung der Insel durch den Brüllenden Tod und beenden die Herrschaft Dagurs über die Insel. Dagur wird in ein Gefängnis der Verbannten gesperrt.

Dragons: Auf zu neuen UfernBearbeiten

Das Drachenauge (Teil 1) Bearbeiten

Drei Jahre lang war Dagur im Verlies der Verbannten eingesperrt, bis es ihm durch die Hilfe eines Verräters unter diesen gelingt, auszubrechen

Die Rückkehr des Skrills Bearbeiten

Aufgrund eines Angriffes auf die Insel durch den Skrill verlassen die Verbannten ihre Insel vorerst, bis die Drachenreiter die Gefahr bannen können

Die Rückkehr von Thor Knochenbrecher Bearbeiten

Alvin wird von Drachenjägern entführt und festgehalten, welche den Eisschwanz-Hecht zur Möglichkeit des Freikaufes erklären. Die Soldaten der Verbannten suchen daher die Hilfe von Thor Knochenbrecher auf, um die Jäger zu bekämpfen.

Trivia Bearbeiten

  • Es ist möglich, dass sich die Taverne, die in der Folge Die Drachenauktion zu sehen ist, auf der Insel der Verbannten befindet, da sich einige Verbannte in dieser befinden und die Umgebung der Insel deutlich ähnelt
  • Sie liegt 28 Stunden Flugzeit von der Drachenklippe entfernt

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.