Hybrid-Drachen (auch: Drachenkreuzung) sind Mischlingsdrachen aus gewöhnlich zwei verschiedenen Spezies. Die Eltern müssen dabei nicht unbedingt nahe miteinander verwandt sein. Es scheint so als könnten sich alle Drachenarten miteinander fortpflanzen.

Obwohl Hybride in der Wildnis zu finden sind, sind sie dort selten und ungewöhnlich. Sie werden aber auch gezielt von Menschen gezüchtet. Speziell die beiden Chimeragons sind Arten, die in der Natur nicht vorkommen, und von mindestens drei verschiedenen Arten abstammen. Natürlich vorkommende Hybride haben dagegen nur zwei Eltern-Spezies. Hybrid-Drachen aus entfernt verwandten Spezies scheinen sich zudem nur unter der eigenen Hybrid-Art fortpflanzen zu können.

Die Hybride haben in der Regel eine Mischung der Fähigkeiten der Eltern geerbt. Da sie von sehr verschiedenen Spezies stammen können, können auch die Charakterzüge einzelner Individuen innerhalb einer Hybrid-Spezies stark zwischen den Charakterzügen der beiden Eltern-Spezies schwanken. Es scheint sich aber ein genereller Trend in eine Richtung bei den jeweiligen Hybrid-Spezies zu zeigen.

Bekannte Hybride[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Dresel, Gast-Drachen in Dragons - Aufstieg von Berk aus der Shrek-Filmreihe, waren die ersten Hybrid-Drachen im Drachenzähmen leicht gemacht-Universum, lange bevor die Tag-Nächte ihren Auftritt im dritten Film hatten. Allerdings sind sie nur zur Hälfte Drachen, da ihr Vater ein Esel ist, während alle anderen Hybrid-Drachen sich aus verschiedenen Drachenspezies zusammensetzen.
  • Wenn man außer Acht lässt, dass die Dresel aus einer anderen Filmreihe stammen, könnte man dies als Anhaltspunkt dafür nehmen, dass Drachen sich nicht nur unter verschiedenen Drachenspezies fortpflanzen können, sondern auch mit Tieren aus komplett anderen taxonomischen Klassen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.