Hoffersons Fluch ist ein einzigartiger Leuchtender Fluch. Da er stets dem Verlauf des Flusses folgt, in dem sich die Leuchtenden Algen, seine Hauptnahrung, finden lassen, erreicht dieser Drache alle zehn Jahre zu Orendels Feuer das Dorf von Berk, bis die Drachenreiter den Flussverlauf umlenken und die Gefahr durch Hoffersons Fluch somit bannen.


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Astrids Onkel, der Furchtlose Finn Hofferson, erstarrte zu Eis, als er versuchte, Berk vor diesem gefährlichen Leuchtenden Fluch zu verteidigen. Komm ihm nicht zu nahe!
― Buch der Drachen in Dragons-Aufstieg von Berk

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie für einen Leuchtenden Fluch, der regelmäßig Leuchtalgen verspeisen konnte, üblich, fluoresziert Hoffersons Fluch. In der Serie Dragons - Die Wächter von Berk leuchtet es in einem Mittelblauton, der am Horn auf der Schnauze und am Bauch deutlich heller strahlt; auch seine Augen und seine Zunge leuchten im intensiveren, annähernd weißen Blau.

Im Smartphone-Spiel Dragons - Aufstieg von Berk hingegen wird Hoffersons Fluch als ein eher pfirsichfarbener Drache dargestellt. Die Schuppenfarbe des Drachen wird dabei zur Schwanzspitze sowie zu den hinteren Flügelspitzen hin zu einem Rosaton, der an den Flügeln weiter in weißrosa verläuft, während die Rückenstacheln purpur gefärbt sind. Der Pfirsichfarbton ist um die sich an den Flügeln befindenen Klauen des Drachen zudem deutlich heller als am restlichen Körper. Augen und Maul weisen jeweils eine rosarote Färbung auf.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Name Hofferons' Fluch beruht auf der Tatsache, dass es unter den Hooligans lange Zeit hieß, selbst der sogenannte Furchtlose Finn Hofferson sei im Kampf mit dem Leuchtenden Fluch vor Angst erstarrt

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.