Hauptseite
Vorherige Folge

Heidruns Rückkehr Teil 1

Heidruns Rückkehr Teil 2 Nächste Folge

Schneller Stachel in Not

Nachdem Heidrun und Wildfang von Dagurs Männern mit drachensicheren Ketten festgehalte wurden, retten Hicks und Ohnezahn Heidrun, indem sie die Seilwinden zerstören.

Zurück auf der Drachenbasis äußern alle Drachenreiter ihre Hilfsbereitschaft Heidrun gegenüber. Darauffolgend lädt Astrid Heidrun ein, "Mädchenkram" zu tun. Sie werfen Äxte, springen von Klippen und reden über Jungs.

Unterdessen entdeckt Hicks in Heidruns Tasche ihr Trinkhorn, in dem Haudraufs Wappen eingeritzt ist, weswegen er nach Berk aufbricht.

An Heidruns altem Lagerplatz treffen die Mädchen währenddessen auf Händler Johann, der, seiner Aussage nach, zum letzten Mal eine Karte für Heidrun hat, die über Dagurs Aufenthaltsorte aufklärt. Heidrun möchte Dagur erneut angreifen, aber ohne Hicks und seinen Nachtschatten trauen sich die übrigen Drachenreiter nicht recht, ihr zu helfen.

Unterdessen fragt Hicks aufgrund des Trinkhorns seinen Vater, ob Heidrun seine Schwester sei.

Als Heidrun allein aufbrechen will, schließen sich ihr die anderen Drachenreiter an und hinterlassen Johanns Karte für Hicks, die er später auch findet.

Die Drachenreiter und Heidrun greifen Dagur und seine Männer mittels Hicks´ Überraschungstaktik an und besiegen sie. Heidrun will ihn töten, doch Hicks erscheint, hält sie davon ab und offenbart, dass Dagur Heidruns Bruder ist. Darauffolgend verschont sie ihn und die Drachenreiter fliehen.

Schlussendlich verabschiedet Heidrun sich wieder von den Drachenreitern, mit der Begründung, über vieles nachdenken zu müssen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.