Der Glattstreicher (engl. Sliquifier) ist ein Drache der Gezeitenklasse.

Er hatte seinen ersten Auftritt in Dragons - Aufstieg von Berk.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eier dieser Drachen sind kugelförmig bis oval. Ihre Oberfläche ist sehr rau und wirkt teilweise korallenartig. Die Eier sind in den Farben türkis, blau, braun und lila bekannt.

Minizahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Babys haben im Vergleich zu Erwachsenen einen relativ runden Kopf. Manchen fehlen noch der Kamm am Hals oder die Barteln. Teilweise haben Glattstreicher-Babys neben dem Kamm auf dem Kopf ein Paar fühlerartige Auswüchse, die aber beim Heranwachsen verschwinden.

Breitflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glattstreicher sind vierbeinige Drachen mit flossenartigen, großen Flügeln. Ihr Schwanz endet in einer breiten, dreieckigen Flosse. Die Drachen haben zwei gezackte Kämme, einer auf dem Kopf und einer entlang des langen Halses. Zusätzlich haben sie Barteln am Unterkiefer und ein kurzes, dünnes Horn auf der Nase.

Die Schuppenfarbe der Drachen kann türkis, blau, braun, gelb oder lila sein. Oft haben Schwanzflosse, Flügel und Kämme eine lila, grüne oder rosane Färbung. Seltener sind Drachen deren Hals und Kopf eine andere Färbung als der restliche Körper haben. Manche Glattstreicher besitzen breite, dunkle Streifen.

Titanflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte Glattstreicher haben auf dem Rücken zwei nebeneinander liegende, gezackte Segel. Sie haben Kämme an den Vorderbeinen und weitere Barteln bekommen, sowie vergrößerte Reißzähne im Oberkiefer.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Glattstreicher gilt als der schnellste Schwimmer unter den Drachen. Er soll sich sogar mit Ultraschallgeschwindigkeit durchs Wasser bewegen können. Zusätzlich ist er auch sehr wendig im Wasser.

Diese Wasserdrachen speien Säure.

Glattsreicher haben Gift in ihrem Maul. Halten sie es längere Zeit unter Wasser geöffnet, wird das umliegende Wasser ebenfalls leicht giftig und verursacht einen heftigen Ausschlag.

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glattsreicher leben im Meer in der Nähe von Küsten und Riffen. Sie sind territorial und schwimmen ihr Revier ab. Feinde werden meist direkt angegriffen, wobei manche der Drachen auch einfach Spaß daran haben zu kämpfen oder Schiffe zu versenken.

Glattstreicher bauen ihre Nester in Höhlen nahe der Küste und bewachen dort ihre Eier.

Sie jagen bevorzugt Fisch. Sie selbst werden häufig Opfer von Glutkessel-Gruppen, die sie als leichte Beute betrachten.

Glattstreicher sind äußerst loyale Drachen und sehr freundlich gegenüber ihren Freunden. Es heißt gezähmte Exemplare würden niemals ihren Trainer fressen.

 Trivia [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Art ist vom Aussterben bedroht, da sie so stark von Glutkesseln gejagd werden.
  • Laut der Beschreibung aus Aufstieg von Berk würde ein Glattstreicher nie seinen Trainer fressen, selbst wenn dieser im seinem Maul sitzen würde. Der Drache muss daher recht groß sein, wenn ein Mensch in sein Maul passen kann.
  • Der Glattstreicher hat einen Eintrag im Drachenhandbuch.
  • In Aufstieg von Berk gehören Glattstreicher zu den raren Drachenarten.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dragons - Aufstieg von Berk: Beschreibungen der Glattsreicher
  2. 2,0 2,1 2,2 Dragons - Aufstieg von Berk: Ohnezahns Erkundung
  3. School of Dragons: Glattstreicher
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.