Hauptseite

Dragos Großer Überwilder (engl.: Drago's Bewilderbeast) ist ein einzigartiger Großer Überwilder unter der Kontrolle von Drago Blutfaust. Dessen Anweisungen folgend bekämpft - und tötet - er unter anderem Valkas Großen Überwilden und attackiert mitsamt einer von ihm hypnotisierten Drachenarmee Berk, bis er von Ohnezahn im direkten Duell besiegt wird, sich geschlagen gibt und in die Geheime Welt flüchtet.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Dragos Großem Überwilden handelt es sich um einen in einem dreckigen Weißgrau gehaltenen Drachen, dessen Kamm am Schädel, ebenso wie sämtliche Stacheln, inklusive denen am Rücken, und seine Flügelspitzen, in ein Dunkelrot mündet. Dieser Rotton findet sich außerdem an den vorderen Flügelrändern sowie an deren Speichen. Wie für seine Spezies üblich, weißt der Bauch dieses Drachens außerdem ein hellblaues Schimmern auf, das daraus zu resultieren scheint, dass der Überwilde in seinem Körper Eis produziert, das er zu speien fähig ist. Seine Augen sind hellrot gefärbt, weisen aber einen hellblauen Ring um die Pupille herum auf; in verschiedenen Konzeptzeichnungen werden die Augen von Dragos Großem Überwilden als vollständig hellblau dargestellt.

Aus unbekannten Gründen erscheint Dragos Überwilder als ein äußerst mitgenommener Drache; an seinem gesamten Körper finden sich Narben, in seinen Flügeln zahlreiche im Verhältnis zu seiner Gesamtkörpergröße zahlreiche kleinere Löcher, und auch seine Stoßzähne, von denen der Drache im Duell mit Ohnezahn den linken verliert, weisen zahlreiche Kratzer auf. Des Weiteren finden sich an diesen Stoßzähnen metallene Ringe, an denen zahlreiche Ketten befestigt werden können; diese Ketten verbinden die Drachenfänger mit ihren Schiffen, sodass der Drache diese durchs Wasser ziehen kann.

Charakter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drago hat den Drachen vor vielen Jahren gefunden, als er noch ein kleines Drachenjungtier war. Dragos Großer Überwilder erscheint nicht als prinzipiell bösartiger, sondern eher furchtsamer Drache auf; aufgrund der Art und Weise, wie Drago ihn großzog und behandelte, schien der Überwilde ihn stets für eine Bedrohung für sein Leben gehalten zu haben, weswegen er sich dazu genötigt sah, ihm zu gehorchen, um sein eigenes Überleben zu sichern. Daraus resultierend scheint seine Bereitschaft zu Brutalität und Aggressivität allerdings außerordentlich hoch. Da Drago seine Drachen auch selber zähmen und kontrollieren konnte, diente der Überwilde vermutlich vorallem dazu, andere Alpha-Drachen zu besiegen und in ihrer Gegenwart Dragos Drachen unter Kontrolle zu halten. Ohne ihn hätte Valkas Überwilder Drago und seine Armada/Armee besiegt, und die Kontrolle über seine Drachen erlangt.

Nach seiner Niederlage im Duell mit Ohnezahn allerdings scheint er diesen als mächtiger als Drago anzusehen und verbeugt sich vor diesem, was impliziert, dass der Überwilde durchaus respektvoll und anerkennend sein kann. Daraufhin sagt sich Dragos Überwilder von eben diesem los und verschwindet im offenen Meer, womit er Drago in den Tod zu reißen scheint; ob diese Handlung eine absichtliche darstellt, ist unklar. Einige Zeit später verbeugt sich der Überwilde erneut vor Ohnezahn, als dieser zum Alpha der Geheimen Welt wird, und zeugt damit erneut von seiner Ergebenheit dem Nachtschatten gegenüber.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.