Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Advertisement
Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Hauptseite
Vorherige Folge

Der Tiefseespalter

Der längste Tag Nächste Folge

Goldrausch

Einige Drachenjäger finden auf einer Insel einen scheinbar verletzten, bläulich gefärbten und etwa nachtschattengroßen Drachen. Als sie sich ihm nähern, springt er jedoch auf und tötet sie.

Auf Berk stellt Haudrauf seinem Sohn gegenüber fest, dass die Menschen während der Mitternachtssonne, bei der es zwei Wochen lang hell ist, nach der ersten Woche etwas seltsam werden. Hicks lässt seine Drachenreiter in der Folge ihre Drachen auf der Drachenbasis reinigen, um zu verhindern, dass sie auf wichtigeren Missionen Fehler machen.

Heidrun jedoch leidet aufgrund des Schlafmangels an Orientierungsverlust und schruppt statt Windfang sogar einen Stein, Astrid an unkontrollierbarer Euphorie, Rotzbakke an Stimmungsschwankungen, die sich von Sekunde zu Sekunde ändern und Fischbein wird paranoid. Nur Raffnuss und Taffnuss sind, laut eigener Aussage, angeblich gegen Schlafmangel immun. Daher wetten die Zwillinge, wer von ihnen zuerst "verrückt" wird.

Hicks findet auf einer Insel die Überreste eines Drachenjägerschiffes sowie ebenfalls den scheinbar verletzten Drachen. Auch bei ihnen springt dieser auf, Artgenossen kommen hinzu, und zusammen greifen sie Hicks und Ohnezahn an. Diese fliehen vor den Drachen in eine Höhle, sperren die Drachen vorerst aus und sich damit ein.

In der Zwischenzeit werden schließlich auch Raffnuss und Taffnuss "verrückt". Taffnuss beispielsweise sieht Raff als ein Huhn.

Die Drachen treiben Hicks und den Nachtschatten schließlich zu einem gewaltigen Exemplar, dem sich die anderen Drachen, wie bei einem Kampfbomber, unter die Flügel setzen. Gegen diese Drachen zu kämpfen erweist sich als sehr schwierig. Bei ihrer Flucht finden sie einen Beobachtungsposten der Drachenjäger, von dem aus sie Berk ausspionierten. Hicks überlegt, wie sie die Drachen, genannt Schattenflügler, überlisten können.

Währenddessen werden die übrigen Drachenreiter von ihren Drachen in einen Verschlag unter der Drachenarena geworfen, in dem sie sofort einschlafen.

Mithilfe einiger Fallen und verschiedener Strategien schlagen Hicks und Ohnezahn sechs der Drachen. Im anschließenden Gefecht besiegt Ohnezahn mit seinem Reiterauch die anderen Schattenflügler und deren Alpha-Tier. Sie kehren zurück in ihr Zuhause.

Auf der Drachenklippe wirft auch Ohnezahn seinen Reiter zu den anderen, und nun können alle Drachen sowie alle Reiter in Ruhe schlafen.