Hauptseite
Vorherige Folge

Die Verteidigung Teil 2

Der Loki-Tag Nächste Folge

Die Rückkehr des Skrills

Es ist Loki-Tag und die Zwillinge spielen den andern Reitern Streiche. Unterdessen aber entdeckt Fischbein in der Lagune bei der Drachenbasis ein geheimnisvolles Lebewesen, das im Wasser herumschwimmt.

Zu Anfang nehmen die Reiter an, bei Fischbeins Erzählung handle sich um einen Loki-Streich und Fischbein versucht alleine heraus zu finde, was für ein Wesen er gesehen hat. Nach langem Versuch, das Tier zu ködern, erleiden Fischbein und Fleischklops durch dieses einen Elektroschock, und Fischbein ist sich jetzt sicher, dass es dieses Wesen gibt. Er sperrt es in der Bucht ein, indem er die Bucht mit Gronckel-Lava verschließt, um es den anderen Drachenreitern zu zeigen.

Die Drachenreiter fliegen daraufhin mit zur Bucht, wo Hicks und Fischbein erkennen, dass es sich bei dem Tier um einen Schrecken der Meere handelt. Hicks erklärt daraufhin, dass dieser ein Tiefseebewohner ist und deshalb freigelassen werden muss. Fischbein weiß das und sieht es ein, woraufhin die Reiter den Schwamm brechen. Von den elektrischen Schocks des Drachens angelockt, tauchen Glutkessel auf und jagen den Schrecken der Meere.

Die Drachenreiter versuchen, die Glutkessel zu besiegen, jedoch ohne Erfolg. Fischbein registriert, dass er den Drachen nie hätte einsperren dürfen und springt ins Wasser, landet auf dem Schrecken der Meere und erzeugt mittels seiner Elektrizität eine mächtige elektrische Schockwelle, die die Glutkessel zurückschrecken lässt. Diese wollen einen erneuten Angriff wagen, doch der Schwarm des Schrecken der Meere stößt dazu und schlägt die Glutkessel final zurück.

Darauffolgend fliegen die Reiter zurück zur Basis. Es folgt ein gemeinsamer Racheakt gegen die Zwillinge, der nach zahlreichen Loki-Streichen damit endet, dass sie mitsamt ihrer Hütte auf einer einsamen Felssäule zurückgelassen werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.