Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Advertisement
Drachenzähmen leicht gemacht Wiki
Begriffsklärung
Vorlagenbild Begriffsklärung.png Diese Seite beschreibt den Gegenstand Buch der Drachen.
Möglicherweise suchst du nach dem Kurzfilm Dragons - Buch der Drachen.
Buch der Drachen.jpg

Das Buch der Drachen ist eine die bekannten Drachenarten im Inselreich um Berk behandelnde Lektüre.

Das erste Buch der Drachen.png

Allgemeines[]

Beim Buch der Drachen handelt es sich um ein ursprünglich von Bork dem Bändiger verfasstes Werk, welches über Generationen weitergegeben und erweitert wurde. Dabei orientierten sich die Autoren stets an Borks Einteilung aller Drachenarten in sieben sogenannte Drachenklassen, bis die Drachenreiter die sogenannte Aufspürer-Klasse einführten und damit die zuvor übliche Schreckensklasse auflösten.

Als reduziertere Version des Buches der Drachen existiert das kleinere Drachenhandbuch. Fischbein entwickelt außerdem sogenannte Drachenkarten, wobei er jeder bekannten Drachenart eine Karte widmet, die jeweils eine bildliche Darstellung sowie die wichtigsten Statistiken über eben diesen beinhaltet.

Inhalt[]

Angriffsklasse[]

Die Angriffsklasse trägt ihren Namen vermutlich aufgrund der offensiven Art der Drachen, die sie beinhaltet, und wird von, dem Namen entsprechend, schnellen und angriffsstarken Drachen geprägt. Lange fanden sich hier lediglich Informationen über den Skrill sowie einige wenige über den Nachtschatten, bis die Klasse durch die Drachenreiter Erweiterung fand, etwa durch den Schneegeist und den Dreifachstachel.

Aufspürerklasse[]

Die Aufspürerklasse wird von Hicks und Fischbein nach ihrer ersten friedlichen Begegnung mit einem Rumpelhorn eingeführt und ersetzt somit die Schreckensklasse als siebte Drachenklasse. Sie beinhaltet vorrangig Drachen, die über einen guten Geruchssinn verfügen. Im Folgenden werden einige Drachen, die zuvor in andere Klassen kategorisiert wurden, dieser zugeordnet, wie etwa der Tödliche Nadder und der Windknirscher.

Chaosklasse[]

Im Kapitel der Chaosklasse finden sich zahlreiche Drachen, die über eine besonders hohe Feuerkraft verfügen. Viele dieser Tiere sind außerdem selbst immun gegen die schädliche Wirkung eben dieses Feuers. Zur Chaosklasse gehören etwa der Riesenhafte Alptraum, der Schreckliche Schrecken, der Feuerschweif oder der Rote Tod.

Gezeitenklasse[]

Die Gezeitenklasse zählt ebenso die meisten wie auch die größten Drachenarten. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie am oder im Wasser leben, wie etwa der Glutkessel, der Donnertrommler, das Granatenfeuer oder der Große Überwilde.

Pfeilklasse[]

Die Pfeilklasse führt hauptsächlich Drachen auf, die über ein spitzes und in den meisten Fällen auch auffälliges Körperteil verfügen. Das Buch der Drachen listet hier zunächst etwa den Tödlichen Nadder, der später der Aufspürerklasse zugeordnet wird, sowie den Schnellen Stachel. Außerdem finden sich hier außerdem beispielsweise der Sturmbrecher und der Krallenkrabbler.

Phantomklasse[]

In der Phantomklasse finden sich diejenigen Drachen, über die ungewöhnlich wenige Informationen bekannt sind. Auch diese Klasse zählt recht viele Drachenarten, wenngleich einige von ihnen, wie etwa der Wechselflügler, mittlerweile zu den bekanntesten und am tiefsten erforschten Drachenarten gehören. In der Phantomklasse finden sich außerdem Drachen, die eng mit verschiedenen Legenden verknüpft sind, wie etwa der Leuchtende Fluch oder der Knochenräuber.

Wackersteinklasse[]

Zur Wackersteinklasse gehören diejenigen Drachen, die im weitesten Sinne mit Gesteinen verknüpft sind, etwa, weil sie es fressen oder im Boden leben. Dazu gehören etwa die Familie der Gronckel, einhergehend mit dem Flammenrülpser und dem Katastrophalen Kiesklops, oder die des Flüsternden und damit auch des Brüllenden Todes.

Schreckensklasse[]

Spätestens mit der Einführung der Aufspürerklasse wurde die Schreckensklasse aufgelöst und alle ihr zugehörigen Drachen der Phantomklasse zugeordnet. Ursprünglich listete diese Drachenklase allerdings Drachen, die aufgrund mehrerer Köpfe besondere Angst unter den Wikingern auszulösen schienen. Das Buch der Drachen führte hier ausschließlich den Wahnsinnigen Zipper sowie die Schnappende Falle an.

Eine Seite im Buch der Drachen[]

Die Seiten im Buch der Drachen sind im Allgemeinen stets recht ähnlich aufgebaut. Es findet sich zumeist eine Zeichnung der betreffenden Drachenart, neben der sich grundlegende Statistiken, etwa zur Feuerkraft oder Schuppenhärte, finden lassen. Ist genug über die Drachen bekannt, finden sich auf den nachfolgenden Seiten außerdem weitere bildliche Darstellungen, auf die Hinweise neben den Zeichnungen eingehen, oder tiefgehendere Informationen bezüglich des Verhaltens der Tiere, die zumeist ebenfalls mit Zeichnungen untermauert werden.

Im Handel erhältliches Buch[]

Eine gedruckte Ausgabe des Buches der Drachen in einer fanorientierten und lexikonähnlichen Version ist 2015 bei Panini Books in gebundener Form erschienen.